ACHT
   
SERMOLA PERFORMANCE
ACHT von Mirza Metin
Schauspiel: Tugsal Mogul
Musikgestaltung & Performance: Kemal Dinç
Künstlerische Leitung & Regie: Mirza Metin
Dramaturgie: Hicran Demir
Bühnenbild-Kostüm & Masken: Turgut Kocaman
Produktionsmanagement: Winfried Hoffmann
Foto: Barbara Bechtloff
Poster Design: Turgut Kocaman
Gerfördert durch die Kunststiftung NRW​​​​​​​
"Bin ich ein Hund?  Oder ein Mensch?  Oder bin ich ein Geist?"
Es ist eine Geschichte über Freiheit - von dem Hund ‚Acht‘ und dem Mann ‚Mem‘, der sich wie ein Hund fühlt.
Die Wege von Acht und Mem kreuzen sich in einem Wald. Der eine floh vor dem Bürgermeister und dessen Hass vor Hunden. Der andere floh vor den Menschen, die alles Andersartige hassen. Beide begeben sich gezwungenermaßen auf eine Reise. ​​​​​​​
Sie erreichen die Grenze eines anderen Landes und werden dort gefangen genommen. Acht wird in ein Tierheim gesteckt und Mem in ein Menschenheim. Doch ihre Reise endet nicht an diesem Punkt. Acht wird von einer Familie adoptiert. Mem, der nicht für "normal" gehalten wird, stecken sie in eine Anstalt.
Was danach passiert?
Das erzählt uns Jemand auf einer Party für Hunde, der ein Hund, ein Mensch oder vielleicht ein Geist sein könnte.
Back to Top